Roter Sekt – Weinseliges Tröpfchen Traditions-Sekt Spätburgunder Trocken – Weinkellerei Karin Weissenseel Donnersdorf/Traustadt

Liebe Weinfreunde,

passend zu der Blog-Beitrags-Reihe „Sekt und ähnliches“ bespreche ich heute einen Spätburgunder Sekt mit Ihnen. Eventuell denken Sie jetzt darüber nach, dass Spätburgunder doch ein Rotwein ist und Sekt normalerweise jedoch weiß. Sie haben recht, Schaumwein ist meistens weiß oder rosé. Wir wollen aber wirklich einen roten Sekt besprechen. Quasi etwas besonderes^^ Roten Schaumwein findet man bei deutschem Sekt und bei Krimsekt aber gar nicht so selten… Spätburgunder ist dabei keine ungewöhnliche Rebe für Schaumwein, er wird nur meist zu rosé-farbenem oder weißem Schaumwein verarbeitet. Weißen (Schaum-)Wein aus Rotweintrauben nennt man übrigens Blanc de Noirs. Spätburgunder (Pinot noir) ist sogar eine der Hauptreben für den Champagner.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Korken ploppt nach leichtem Ziehen schön aus der Flasche, ohne zu knallen und durch das ganze Zimmer zu fliegen. Er besteht in der unteren Hälfte aus Natur- in der oberen aus Presskork und riecht nach Korken… Die Flasche ist weiß, sodass die schöne rote Farbe gleich bestechen kann. Beim Einschenken bildet sich für relativ kurze Zeit eine starke Mousse über dem klaren Sekt, den eine leichte Perlage durchzieht. Er zieht fast keine Schlieren und zeigt über dem weißen Blatt ein schönes, helles, aber eher dumpfes und nicht strahlendes Kirschrot, das am Rand leicht ins Orange geht.

Jahrgangs-Sekt 2013

Weinseliges Tröpfchen

Traditions-Sekt

Spätburgunder Trocken

Weinkellerei Karin Weissenseel

D-97499 Donnersdorf/Traustadt

0,75 l – Hergestellt in Deutschland – 12% vol.

Tief im Glas rieche ich Mandarine, Birne, Melone und Ananas. Mit der Zeit kommt Johannisbeere, Kirsche und Mürbe-Gebäck dazu. Der Sekt riecht schön süßlich.

Über dem Glas finden sich ähnliche, aber doch etwas andere Aromen: Himbeere, Papaya, Kaktusfeige, Sternfrucht, Hefe, Plunder-Gebäck, Ananas. Insbesondere riecht der Sekt über dem Glas eher frisch (leicht säuerlich).

Ich nehme einen großen Schluck des roten Schaumweines in den Mund und spüre eine wunderbare Harmonie aus Kiwi, Honig, Grapefruit, Süße und Sprudel. Der Abgang ist nicht so lang und schmeckt nach Grapefruit. Beim Riechen durch den Mund offenbart sich Grapefruit, Kirsche und Kiwi.

Und zum Schluss gibt’s noch eine lustige Geschichte: Eine erfahrene Weinfreundin, der ich diesen Sekt einmal bei der Blindverkostung in einem schwarzen Glas (Blind-Tasting-Glas) gereicht habe, war sich so etwas von sicher, dass in dem Glas Schaumwein ausschließlich aus Weißweintrauben zu finden ist, dass es ihr fünf Minuten lang die Sprache verschlagen hat, als ich ihr die Flasche gezeigt habe 🙂

Aber sie hatte ganz recht, der Sekt hat viel mehr Aromen, die an Weißwein erinnern, als typische Rotweinnoten. Bei manchen Weinen/Sekten ist es gar nicht so leicht, die richtige Farbe zu erkennen, wenn man sie nicht sieht… Probieren Sie das ruhig mal aus 😉

Michael

3 Gedanken zu “Roter Sekt – Weinseliges Tröpfchen Traditions-Sekt Spätburgunder Trocken – Weinkellerei Karin Weissenseel Donnersdorf/Traustadt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s