Châteauneuf-du-Pape

Grüß Gott,

heute fahren wir mal wieder nach Frankreich, genauer in die Nähe der Stadt Avignon – also zumindest im Geiste. Wir trinken einen der vielleicht berühmtesten Rotweine überhaupt. Gekauft bei einem Lebensmittel-Discounter.

(Prägung: Châteauneuf-du-Pape
(Bild: Tiara und Petri Schlüssel) Contrôlé)

Cellier des Princes
2013
Châteauneuf-du-Pape
Appelation Châteauneuf-du-Pape Contrôlée

Sélectionné par le Guide OR Gilbert & Gaillard

75cl 15%Vol.
Product of France
contains sulphites

Gekauft bei Norma.

Avignon war für einige Jahrzehnte, im 14. Jhd., die Hauptstadt des Christentums – da Papstresidenz. Da Wein und Christentum zusammengehören (vgl. Gründonnerstag/letztes Abendmahl) haben die Päpste auch in der Nähe von Avignon Wein anbauen lassen: in Châteauneuf-du-Pape. Châteauneuf-du-Pape-Weine haben auch heute noch die damalige Papstkrone (Tiara) und die Schlüssel Petri für das Himmelreich auf der Flasche eingeprägt. Und diese Weine – aus dem Gebiet Côtes-du-Rhône, gehören zu meinen Lieblingsrotweinen… Nun aber zur Besprechung des Weins.

Der Korken riecht holzig, würzig nach Rosinen, Dörrpflaumen und Aachener Pflaumenmus. Der Wein ist klar, zieht viele, schnelle Schlieren und hat eine sehr schöne Purpur- und zum Rand hin rotbraune Rost-Farbe, die nicht strahlend ist.

Châteauneuf-du-Pape_Farbe.jpg

Im Glas rieche ich schwarze Johannisbeere, (schon ziemlich viel) Alkohol, Kirsche, Cassis-Likör, Leder, Kirschwasser, rohes, rotes Fleisch, Zimtzucker, Gewürze und Mango. Über dem Glas finde ich wieder schwarze Johannisbeeren und Kirsche, dazu noch langen Pfeffer, Kirschsaft, Amarenakirschsirup, Zimt, Tannenwald, Harz und „tiefrot“. Der Geruch über dem Glas ist definitiv die Stärke dieses Weines: einfach nur fruchtig und (wie es mir so durch den Kopf schoss) „geil“ 😉

Im Mund ist der Wein bitterlich, alkoholisch, süßlich und ein bisschen schwer. Ich schmecke Kirsche, Weinbergpfirsich, Pfirsich, evtl. Tomate, Nektarine, Tannine. Der relativ lange Abgang ist bitterlich. Beim Sprudeln kommt der Alkohol sehr stark zu Tage.

…passt wahrscheinlich sehr gut zu einem Rinderschmorbraten oder Ähnlichem.

Ade

Michael

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s