Kulinarische Weinprobe im Südpfalzweinberg mit Andreas Jung (www.rebenpatenschaft.de) – Teil VIII: Furmint vom Sandstein 2015 Herrenhof Lamprecht

Grüß Gott,

heute trinken bzw. besprechen wir den fünften Wein der kulinarischen Weinprobe im Südpfalzweinberg: einen weißen Mosler – auch als Furmint bekannt. Über diesen Wein bzw. über diesen Beitrag habe ich mir viele Gedanken gamacht, weil…

… der Wein ein  paar ungewöhnliche Aromen aufweist. Hier habe ich nun aber das Problem, dass ich Furmint nicht kenne und auch nicht weiß, wie der Wein gekeltert wurde, sodass ich nicht sagen kann, ob es sich evtl. um Fehltöne oder um eine ungewöhnliche Aromatik handelt. Die Aromen könnten von der Rebsorte, die ich, wie gesagt, nicht kenne, von einem Holzfassausbau in Verbindung mit einem malolaktischen (natürlichen) Säureabbau – der evtl. spontan in der Flasche geschehen ist – oder von einem leichten Lagerböckser kommen. In Folge dessen, weiß ich auch nicht, ob die Aromtik auf den Wein im Allgemeinen oder nur auf die Flasche, welche ich verkostet habe, zutrifft. Ich würde gerne eine weitere probieren, um das zu überprüfen.

> truly, this is Furmint! >
> it’s the great underrated grape variety of south-east europe…

HERRENHOF LAMPRECHT

Furmint vom Sandstein
//2015
a harmless sediment may appear over time
Herkunft/origin: STEIRERLAND
750ML – 12,5 VOL. % – veganer-Wein // TROCKEN-DRY – enthält Sulfite
österreichischer Landwein

Der HERRENHOF, dessen historische Lage wieder mit Rebstöcken bepflanzt wird, geht den Weg des hochwertigen, unverkennbaren und authentischen Weines & keine Kompromisse.

http://www.herrenhof.net

Ich rieche angebranntes Fleisch oder angerannte Kartoffeln oder Röstzwiebeln, ja allgemein verbrannte Noten, fast wie Schwefel, dazu Rettich oder Radieschen (oder eine Rübenart, die im Fränkischen „Saachrum“ genannt wird (keine Ahnung, ob es da ein hochdeutsches Wort dafür gibt)), aber auch Sesam, Leinsamen, Kaffeebohnen, d.h. viele Röstaromen. Ich schmecke eine Süße und eine leichte Bitterkeit. Aber auch Sauerkraut, rohes Fleisch, Leder, Sanddorn und frisches Holz. Außerdem zieht der Wein Schlieren.

Weißer Mosler - Furmint
Weißer Mosler – Furmint

Wie gesagt: Ich würde gerne eine zweite Flasche probieren, da es gut sein kann, dass diese Aromen aufgrund einer falschen Lagerung irgendwo auf dem Weg zwischen Winzer und meinem Mund entstanden sind.

Beste Grüße

Michael

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s