Wein aus Zypern: St. Nicholas COMMANDARIA

Grüß Gott,

egal ob der Wein bzw. die Rebe an sich nun aus China, aus Zentralasien oder aus dem mittleren Osten kommt: Für unsere Weinkultur prägend waren sicherlich die (Hoch-)Kulturen rund um das Mittelmeer (Griechen, Römer etc.). Da verwundert es nicht, dass viele der Mittelmeeranrainerstaaten bis heute für ihre Weine weltberühmt sind (Spanien, Italien, Frankreich etc.). Heute wollen wir einen Wein aus einem Mittelmeeranrainerstaat, der zumindest bei mir nicht primär mit Weinbau verknüpft ist, trinken; und zwar einen Wein aus Zypern. Im Übrigen mein erster Wein aus Zypern …

Der Naturkorken, der oben ein Plastikende hat, riecht nach Karamell und Aachener Pflaumenmus. Der Wein ist klar, rotbraun und zum Rand hin strahlend gelb und zieht ganz dicke, ganz viele, ganz langsame Schlieren und besitzt schöne, orange Reflexe.

Zypern St. Nicholas Commandaria
Zypern St. Nicholas Commandaria

Im Glas kommt meiner Nase ein übermannendes Aroma von Alkohol, Süßholz (Lakritz) und dunklem Karamell. Dazu kommen Zitrone, Sahnetoffees, Aachener Pflaumenmus, Kautabak oder Tabak im Allgemeinen, Kakao, eingemaischte Zwetschgen und Weinbrand sowie geröstete Kaffeebohnen. Über dem Glas zeichnet sich ein ganz ähnliches Bild von Karamell, Kakao, Kaffeebohnen, Weinbrand, Gewürznelken, Alkohol, Madagaskarzimt, schwarzen Johannisbeeren, Lebkuchenherzen mit Geleefüllung bzw. Dominosteinen. Sie sehen bzw. lesen schon, wie dieser Wein schwere, tiefe, würzige Gerüche von Weihnachten und exotischen Waren mit leicht Süßlichem und Fruchtigem verbindet.

Zypern St. Nicholas Commandaria
Zypern St. Nicholas Commandaria

Im Mund ist der Wein süß; aber auch alkoholisch (und folglich leicht scharf). Ich schmecke dunkles Karamell, Banane und Tabak/Zigarre. Auf der Zunge fühlt er sich dickflüssig und gleichzeitig säuerlich an. Der Abgang ist lang und süß. Aber auch rauchig-würzig von dunklem Karamell, Tabak, schwarzen Kirschen, Bananen und Kaktusfeigen. Das Sprudeln offenbart bekannte aber (erstaunlicherweise) auch neue Noten: Alkohol, Toffees, Blumen und Bananen.

[Bild eines Ritters mit Schwert, sitzend auf einem Pferd]
St. Nicholas
COMMANDARIA
Controlled Appellation of Origin
2011

750 ml | ETKD 1844 | vol 15%
matured & bottled by Etko LTD /Lemesos
Product of Cyprus

Der Wein ist trotz seiner Süße sehr harmonisch. Für Port-Fans auf jeden Fall super geeignet!

Beste Grüße

Michael

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s