VDP.ERSTE LAGE – Gipfelstürmer 2015

Grüß Gott,

heute stelle ich Ihnen mal wieder einen Wein der deutschen Weinentdeckungsgesellschaft vor: den Gipfelstürmer. Zur Erinnerung: Wir hatten schon die Liebesheirat und den Red light! Wie nicht anders zu erwarten war, ist auch dieser Überraschungswein etwas ganz Besonderes. Es handelt sich um einen Spitzen-VDP-Trollinger. Also um einen Rotwein, der vom aus Südtirol stammenden Vernatsch, dem tiroler Wein – dem tirolinger Wein – dem trollinger Wein, abstammt. Unser heutiger Wein wurde ohne Zugabe von Sulfiten vinifiziert – was vielleicht die weniger strahlende und eher matte Färbung erklärt; nichtsdestotrotz ist der Wein klar.

Der Naturkorken riecht rauchig nach Holz und gleichzeitig fruchtig nach Blutorange und Zitrone. Im Glas ist der Wein eher matt, gräulich schwarzkirschrot, am Rand matt und ganz hell gräulich weinrot (kein lila, kein orange). Beim Schwenken zieht er einige kleine Schlieren. Er ist klar.

Gipfelstürmer Trollinger Erste Lage VDP
Gipfelstürmer Trollinger Erste Lage VDP

Im Glas kommt mir ein ganzer, fruchtig-süßlicher Strauß aus Alkohol, Kirsche, Blutorange, Leder, Brombeere, schwarzer Johannisbeere, Holunderbeere und Weihrauch (nicht der Rauch, sondern das Harz) entgegen. Ich bin gedanklich schon in eine wundervolle, fantastische Sommerlandschaft entführt. Auch überm Glas wird das parfümige Aroma weitergesponnen: Blutorange, Kirsche, Weihrauchharz, Walderdbeeren und Ahornsirup.

Im Mund ist der Wein leicht säuerlich, er hat ordentlich Tannine und schmeckt nach Kirsche. Er ist irgendwie leicht im Mund, erinnert mich an Schlehe und prickelt auf der Zunge. Beim Sprudeln rieche ich neben Alkohol und Kirsche (die zu erwarten waren) auch Kirschbonbon und Cranberrysaft. Der Abgang ist mittelkurz und besticht mit Kirsche, Tanninen, Glühweinbonbons und Granatapfel.

Ich freue mich schon darauf, die nächste Flasche nach einem Jahr des Lagerns und Wartens zu öffnen. Mit den vielen Tanninen denke ich, dass dieser Wein durch ein bisschen Lagerung NOCH mehr tiefes, rotes Sommerbukett gewinnen dürfte.

[Bild VDP Adler]
VDP. ERSTE LAGE

2015
Gipfelstürmer
Fellbacher Lämmler Trollinger

Weingut Aldinger, 70734 Fellbach, Württemberg

Ohne Zugabe von Sulfiten
0,75 L | Alc. 12,5% Vol.
http://www.weinentdeckungsgesellschaft.de

Auf den ersten Blick mag dieser Wein vielleicht etwas ungewöhnlich ausschauen, da die Farbe ja eher matt und gräulich ist und nicht dem Mainstream an strahlend lila-pinken Weinen mit vielen Reflexen (und auch nicht dem etwas älteren Mainstream an strahlend kastanienfarbenen Weinen mit leuchtend orangefarbenem Rand) genügt. Riecht man aber in das Glas, ist man schon hin und weg. Aber das Genialste ist das Trinken. Im Mund zeigt dieser Wein, was in ihm steckt. Wow.

 

Michael

Ein Gedanke zu “VDP.ERSTE LAGE – Gipfelstürmer 2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s