BRÖG. Muscaris 2017 halbtrocken, Württemberg, Bayerischer Bodensee

Guten Tag,

letzte Woche habe ich Ihnen von meinem Ausflug an den Bodensee berichtet. Heute gibt es den ersten Wein dazu, einen Muscaris! Muscaris ist eine pilzresistente Neuzüchtung aus dem Jahre 1987, in der mehr als 50 % Muskat-Wein steckt.

Der sehr, sehr hell beigefarbene, klare Wein zeigt ein paar einzelne Bläschen am Glas und keine Schlieren beim Schwenken.

Muscaris 2017 Brög
Muscaris 2017 BRÖG.

Im Glas rieche ich neben Pfirsich vor allem die Litschi. Dazu gesellen sich – typisch für Muskat-Weine – Rosenblüten und Honig. Mit der Zeit erinnert mich der sehr süße Geruch im Glas auch an Aprikosen, Cocktailkirschen und gelbe Kiwis. Der Duft von Guave und eine pudrige Note geben ihm durchaus etwas Verführerisches.

Fruchtig geht es auch über dem Glas weiter: Hier dominieren Pfirsich und Ananas. Passend zum süßen Bukett finden sich auch hier Blumentöne.

Muscaris 2017 Brög
Muscaris 2017 BRÖG.

Im Mund ist der Bodenseewein prickelnd und erstaunlich frisch. Ich denke an Zitrone und Grand Manier (Bitterorangen). Ich bin wirklich überrascht, wie wenig süß der Geschmack ist – nach einem solch zuckrigen Aroma …

Der mittellange Abgang erinnert mich wiederum an Bitterorangen (Curacaolikör). Er ist ziemlich fruchtig, wobei die Ananas heraussticht. Beim Sprudeln kommt das sehr intensive Muskat-Bukett wieder voll zur Geltung: Ich denke an Parfüm. Und an Früchte wie Ananas und Litschi. Natürlich fehlen auch die süßen Aromen von Rose und Honig nicht. Eben das komplette Muskatellerspektrum.

Viele Grüße

Michael

Muscaris 2017

BRÖG.
Deutscher Qualitätswein | halbtrocken

0,75 l | 11,5 % Vol. | enthält Sulfite
Anbaugebiet Württemberg | Bereich Bayerischer Bodensee

Hansjörg Brög | Kellereiweg 30 | D-88131 Lindau-Schönau
http://www.broeg-schoenau.de