La Croisade Cabernet – Syrah Réserve 2017

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ich habe die große Freude, Ihnen heute einen tief dunkelroten, französischen Wein aus dem Pays d’Oc vorstellen zu dürfen, der mir freundlicherweise von Daniel Westerkamp (VINTESSA, www.la-croisade.de) kostenlos zum Verkosten und zum Bloggen zur Verfügung gestellt wurde, wofür ich mich hiermit herzlich bedanke!

Der Naturkorken, den ich aus der Flasche gezogen habe, riecht rauchig nach Holz und nach Zwetschgen, Brombeeren und Schlehen. Ich schenke mir mein Verkostungsglas bis zum Knick voll und betrachte den Wein. Er ist klar und hat eine sehr dunkle Brombeerfarbe, die samtig ist und am Rand ins Rubinrote geht. Beim Schwenken zieht er viele dicke, schwere Schlieren, die runde Kirchenfenster bilden.

Im Glas rieche ich eine ganze Fülle von Aromen: herb-fruchtige von Zwetschgen, Schlehen und schwarzen Kirschen, Granatapfel und Grenadinesirup, schwarzen Johannisbeeren und schwarzem Johannisbeerlikör. Dazu kommen gerbstoffreiche von Holz, Rinde, trockenem Laub und Waldboden. Des Weiteren nehme ich intensiv Weihrauchharz wahr, daneben auch Gewürznelke, grüne Kräuter, sonnengetrocknete Tomaten und schließlich auch süß-fruchtige Noten wie von sehr reifem Pfirsich.

Über dem Glas finde ich wieder Rinde, trockenes Laub und Weihrauchharz, dazu auch dunkel-fruchtige Noten von schwarzen, süßen Saftkirschen, Walderdbeeren und Grenadinesirup. Die Weinaromen über dem Glas sind insgesamt deutlich süßer, fruchtiger als jene im Glas.

Im Mund ist der Wein wirklich voll, dazu frisch, pikant und würzig mit deutlich spürbaren, kernigen Tanninen. Er ist schwer und voluminös mit einem Geschmack nach Schlehen und Kirschen, aber auch süßlich wie von Kirschen und Walderdbeeren. Beim Sprudeln tritt besonders das Pikante des Weins hervor und ein Geschmack von Schlehen.

Der Abgang ist pikant, sehr, sehr lang und tanninreich. Ich denke an Rinde und Waldboden, warmes Holz und frisch gesägtes Holz. Außerdem schmeckt er wieder nach süßen, schwarzen Saftkirschen und sogar nach kandierten Kirschen (Belegkirschen für Torten und Gebäck).

Der Wein war ja in einer dekorativen und sehr praktischen Geschenkbox verpackt, was vielleicht nahelegt, dass er sich gut als Geschenk eignet. Das ist sicherlich wahr, aber andererseits finde ich, dass man ihn auch sehr gut selbst trinken kann ;-)

Viele Grüße

Michael

La Croisade
Cabernet – Syrah
Réserve
2017

Concours International de Lyon
Médaille Lyon 2018
Or – Gold

Pays d’Oc | Indication Géographique Protégée
13% vol | Product of France | 75 cl | Enthält Sulfite