Schneider GRAUburgunder 2018 – Belvini

~ WERBUNG ~

Guten Tag,

die Farbe rötlich, also die Mischung aus rosa und rot, klingt doch eigentlich ganz schön. Nicht verwechseln darf man sie freilich mit rosarot, das ein Synonym zu pink ist. Weintrauben mit rötlichen Beeren werden aber oft nicht als rötlich sondern als grau bezeichnet, so auch der Grauburgunder. Das ist etwas schade, denn der Grauburgunder ist sicherlich keine graue Maus sondern eine sehr hochwertige Weißweinsorte. Ich freue mich, Ihnen heute den Grauburgunder von Markus Schneider aus der Pfalz (www.belvini.de/markus-schneider-grauburgunder-trocken.html) präsentieren zu können, der mir freundlicherweise von belvini.de kostenfrei zum Bloggen und Verkosten zur Verfügung gestellt wurde, wofür ich mich herzlich bedanke.

Der Weißwein ist klar, hell strohgelb und zeigt beim Einschenken etliche Bläschen am Glas, die später einen leichten Perlenkranz bilden, sowie beim Schwenken viele langsame Schlieren. Im Glas ist das Bukett sehr fruchtig und gelb und leicht mineralisch und würzig. So geben sich Äpfel und Birnen sowie Zitronen und weiße Johannisbeeren die Hand und auch Ananasse (was laut Duden neben Ananas ein korrekter Plural von Ananas ist) und Mirabellen. Ebenso gelb ist auch mein Eindruck über dem Glas. Hier sind es Birnen, Honigmelonen und cremiger Honig. Auf meiner Zunge ist der Wein prickelnd und schmeckt relativ süß und weich, eine leichte Frische macht ihn sehr angenehm. Ich denke dabei an Mirabellen und Honigmelonen. Der lange Abgang ist sehr würzig und intensiv und auch pikant mit einem Geschmack von Ananas und Zitronenzesten. Das Durchsprudeln mit Luft offenbart wiederum Honig und Honigmelonen.

Schneider
GRAU
burgunder
2018

Pfalz
Deutscher Qualitätswein
Enthält Sulfite
Made in Germany
Markus Schneider, Ellerstadt
black-print .net
12,5%vol 750 ml

https://www.belvini.de/markus-schneider-grauburgunder-trocken.html

Meine Weinbeschreibung war nun nicht rötlich und zum Glück auch nicht grau. Nein, wenn ich mit einem Wort den Wein beschreiben sollte, dann wäre das wohl gelb. Es gibt zwar keinen Gelbburgunder, aber es gibt unseren heutigen Wein, einen sehr gelben Grauburgunder.

Viele Grüße

Michael