GOGER 2016er Sander Himmelsbühl Kerner Auslese FRANKEN

Grüß Gott,

heute fröne ich mal wieder meiner Vorliebe für edelsüße Weine. Wir verkosten eine Kerner Auslese vom Weingut Goger aus Sand am Main, die mir freundlicherweise kostenfrei zum Verkosten und Bloggen vom Weingut & Hotel Goger aus Sand am Main zur Verfügung gestellt wurde, wofür ich mich hiermit herzlich bedanke.

Die Auslese ist klar mit einer samtig hell-orangenen Farbe, die von strahlenden satt strohgelben Reflexen durchzogen ist. Am Glas sehe ich einige feine Bläschen im schlierenlosen Wein. Im Glas ist das Bukett gelb und fruchtig. Ich erschnuppere neben Aprikosen und Honigmelonen auch – etwas exotisch – Mango und frisch gepressten Orangensaft. Abgerundet wird der Strauß von einer gewissen Honigsüße, der Würze von Zimt und der sehr eleganten Raffinesse von süßen, kandierten Veilchen. Honigmelone zusammen mit kandierten Veilchen und Zitronenmelisse findet meine Nase auch über dem Glas. Natürlich ist der Wein auf der Zunge süß, aber dazu kommt eine schöne Frische und der exotische Geschmack von Orangen- und Ananassaft. Die Auslese ist sehr dickflüssig, ja, fast ölig. Der Abgang des Weines ist sowohl außergewöhnlich lang als auch vielfältig: Orangen, Honigpomelo, Aprikosen, Apfel und Ananas sind ebenso vorhanden wie pikant-würziger Zimt und leicht herber Curaçaolikör. Aprikose und Ananas sind auch die Noten, die beim Durchsprudeln des Weines mit Luft an den Tag treten.

GOGER
2016er Sander Himmelsbühl
Kerner
Auslese
FRANKEN
1866 KSE

Kerner, Auslese, edelsüß
Deutscher Prädikatswein – gewachsen auf blauem Keuperboden
Handlese – Erzeugerabfüllung – enthält Sulfite
0,5l – 11,0%vol.
Weingut & Hotel Goger – Sand am Main
http://www.goger-wein .de

Harmonisch und elegant – das trifft es am besten. Ich kann mir den Wein als super Begleiter zu Nachspeisen wie Salzburger Nocken, Rohrnudeln oder Kaiserschmarrn vorstellen.

Viele Grüße

Michael