JUSTINO’S MADEIRA BOAL 10 YEARS OLD

Grüß Gott,

nach dem Tea-Wein der Kanareninsel La Palma ist der zweite Wein meiner Kreuzfahrt nicht von den Kanaren, sondern von Madeira. Es handelt sich dabei um einen klassischen Südwein – in diesem Falle ein halbsüßer Dessertwein. Ich finde diese Weine faszinierend, weil man „ewig“ daran schnuppern kann …

Der südweintypische Naturkorken mit Kunststoffkappe riecht leicht nach Rumrosinen und intensiv nach Karamell und Sahnekaramellen. Der klare Wein, dessen samtiges Braun mich an leichten Filterkaffee erinnert und von orange-braunen Reflexen durchzogen ist, zieht nach dem Schwenken einen ganzen Vorhang aus schweren, langsamen Schlieren. Im ersten Moment zeigt sich das Aroma des Weines im Glas pikant – wie Pflaumenschnaps und Cognac. Schnell kommen jedoch schwerere Aromen von Karamell, ganz dunkler Schokolade und Rumrosinen in den Vordergrund. Mit der Zeit mischen sich Kakao, überreife Bananen und sehr dunkler Ahornsirup unter das Bukett. Süßer ist das Aromenbild über dem Glas: Hier finden sich Rosinen, Zitronat und Orangeat genauso wie Sahnekaramellen, Vollmilchschokolade und Whiskyfudge sowie eine Spur von Bourbonvanille. Hoch viskos und schwer liegt der leicht frische, recht pikante und sehr süße Boal auf der Zunge, wo er nach Rumrosinen, getrockneten Pflaumen und dunklem Ahornsirup schmeckt. Der sehr lange Abgang ist rauchig und pikant und unterstreicht mit Tabak und getrockneten Pflaumen den Gesamteindruck nachhaltig. Rum, Zimt und Karamell sind es schließlich, die meine Nase nach dem Durchsprudeln des Madeiraweines mit Luft ausmachen kann.

MADEIRA
PORTUGAL

JUSTINO’S
MADEIRA

BOAL

10 YEARS
OLD

19% vol. BOAL – 10 YEARS OLD
MEDIUM SWEET / MEIO DOCE 375ml e

www. justinosmadeira .com
Enthält Sulfite

So manches Dessert würde bei diesem Dessertwein ins Hintertreffen geraten. Aber ein paar edle Pralinen und dieser Wein, das ist ein Traum.

Michael