2016er Volkacher Kirchberg Kerner Spätlese feinherb FRANKEN

Schönen guten Tag liebe Leser und Leserinnen von michaelmagwein.wordpress.com,

kennen Sie die Rebsorte „Kerner“? Sie wurde 1929 aus rotem Trollinger und weißem Riesling von August Herold in Lauffen am Neckar in einer Außenstelle der staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg gezüchtet und 1969 unter Sortenschutz gestellt und in die Sortenliste eingetragen. Ursprünglich hieß sie nach der Farbe des Weines und dem Nachnamen des Züchters weißer Herold. Irgendwann hat man den Wein einer bekannten Persönlichkeit zu Ehren umbenannt. Die Persönlichkeit war der schwäbischen Dichter Justinus Kerner, der in Weinsberg lebte und so hieß seit damals die Rebsorte Kerner. Das wichtigste Land für den Kerner ist Deutschland (mit großem Abstand vor Japan (!) und ein paar anderen Ländern, die allerdings nur wenig Rebfläche mit Kerner bestockt haben). In Deutschland geht die Kerner-Fläche stark zurück; die wichtigsten Regionen in Deutschland für den Kerner sind (in der Reihenfolge): die Pfalz, Rheinhessen, Württemberg, die Mosel, Franken und die Nahe.

Weiterlesen

TESCH Langenlonsheimer Königsschild 🌷 RIESLING trocken 2017

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

heute darf ich Ihnen den dritten Wein der Riesling-Lagenbox vom Weingut TESCH präsentieren. Im ersten Wein der Box, dem Langenlonsheimer Löhrer Berg, haben wir Kurfürst Philipp Wilhelm von der Pfalz kennengelernt. Der heutige Wein führt uns geschichtlich noch viel weiter in die Vergangenheit, bis zu Karl dem Großen und dessen Winterresidenz, der Ingelheimer Kurpfalz. Zu dieser gehörte der Weinberg, von dem der heutige Wein stammt und der wahrscheinlich aus diesem Grund den Namen Königsschild trägt. Der Riesling vom Langenlonsheimer Königsschild ist auf lockerem Löss-Lehm, welcher mit Muschelkalk gemischt ist, gewachsen.

Weiterlesen

TESCH Laubenheimer Krone 🍋 RIESLING trocken 2017

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ich freue mich, Ihnen heute den zweiten Riesling aus der Riesling-Lagenbox von TESCH, die mir freundlicherweise kostenlos zum Verkosten und zum Bloggen vom Weingut TESCH zur Verfügung gestellt wurde, wofür ich mich herzlich bedanke, vorstellen zu dürfen.

TESCH Laubenheimer Krone RIESLING trocken 2017

Die Laubenheimer Krone, der Wein des heutigen Abends, wuchs auf Lehmlöss und verwittertem rotem Sandstein. Eventuell stellt sich Ihnen die Frage, was „Löss“ denn eigentlich ist. Löss sind gleichförmige, helle, gelblich-graue, meist vom Wind verursachte Ablagerungen, deren Körnung feiner als Sand, jedoch gröber als Lehm ist (was man auch „Schluff“ nennt). Löss bedeckt circa ein Zehntel der Erdoberfläche, weist meist einen hohen Karbonatanteil auf und begünstigt den Ackerbau auf Böden, die ihn enthalten, sehr.

Weiterlesen

TESCH Langenlonsheimer Löhrer Berg RIESLING trocken 2017 🍏 [ˈʀiːslɪŋ] *1688

Liebe Leserinnen und Leser,

heute darf ich Ihnen den ersten Riesling aus der Riesling-Lagenbox vom Weingut TESCH vorstellen, die mir freundlicherweise kostenlos zum Verkosten und zum Bloggen vom Weingut TESCH zur Verfügung gestellt wurde, wofür ich mich herzlich bedanke.

Wie Sie vielleicht wissen, gibt es nicht nur Einsteiger-Weinproben, bei denen grundlegende Methoden des Weinverkostens anhand einiger bekannter Rebsorten vorgestellt werden, sondern (für Fortgeschrittene) auch viele Themen-Weinproben. Diese können als Thema unter anderem ein Anbaugebiet, einen Ausbaustil oder auch eine Rebsorte haben. So gibt es zum Beispiel Weinproben, in denen Chardonnays aus aller Welt verglichen oder verschiedene Pinot Noirs aus Europa verkostet werden. Spannend daran ist, dass man nicht die Charakteristika der Rebsorte erschmeckt, sondern die der jeweiligen Anbauländer bzw. -regionen und die Stile der jeweiligen Winzer.

TESCH Langenlonsheimer Löhrer Berg RIESLING trocken 2017
TESCH Langenlonsheimer Löhrer Berg RIESLING trocken 2017

Die Riesling-Lagenbox von TESCH verspricht ein Erlebnis, das noch viel weiter in diese Richtung geht. Es wird eine Rebsorte von einem Weingut aus einem Anbaugebiet, nur eben von sechs verschiedenen Lagen, verkostet. So bietet die Box die Gelegenheit, wirklich die unterschiedlichen Böden bzw. Terroirs kennen zu lernen. Der Riesling ist dafür sehr gut geeignet, da Rieslingweine die verschiedenen Böden und Lagen, auf denen sie wachsen, markant widerspiegeln.

Weiterlesen

Sonnenlinie „Baden für alle“ – Hecklinger Burg Lichteneck Müller-Thurgau Trocken

Liebe Leserinnen und Leser,

ungefähr ein Achtel der Rebfläche in Deutschland ist mit Müller-Thurgau bestockt. Das ist zwar nicht mehr so viel wie vor 40 Jahren, wo noch ca. ein Viertel der Rebfläche Müller-Thurgau war, aber immer noch sehr viel. Heute wollen wir uns diesem, wie man sehen kann, sehr beliebten Wein widmen mit einer Flasche Hecklinger Burg Lichteneck Müller-Thurgau Trocken, die mir freundlicherweise vom Badischen Winzerkeller kostenlos zur Verkostung zur Verfügung gestellt wurde, wofür ich mich hiermit herzlich bedanke!

Weiterlesen

Frankenweinprobe im Bayreuther Wein- und Confiseriehaus

 

Guten Abend,

letzte Woche durfte ich an einer Weinprobe zum Thema „Franken“ im Bayreuther Wein- und Confiseriehaus teilnehmen. Verkostet wurden zehn Frankenweine – vom Müller-Thurgau bis zum Blanc de Noir. Fachkundig führte uns die Familie Breitling durch den Abend mit einer bunten Mischung aus Geschichten, Anekdoten und Gedichten einerseits und Wissenswertem rund um die Themen Weinherstellung, -lagerung, Rebsorten, Bioweinbau, Bewässerung, Böden und Flaschenformen andererseits. Zu allen Weinen wurden nicht nur Beschreibungen gegeben, sondern diese auch immer mit etwas Witz um einige persönliche Bemerkungen oder Erlebnisse ergänzt. In den Phasen zwischen den Weinen konnten wir unsere Geschmacksnerven mit Käse, Schinken und Brot auf andere Gedanken bringen und dabei Fragen stellen – die natürlich souverän beantwortet wurden – oder über Leitaromen diskutieren.

Weiterlesen

Sonnenlinie „Baden für alle“ – Breisacher Vulkanfelsen Spätburgunder Rotwein Trocken

Guten Tag,

es ist mir eine große Freude, Ihnen heute den fünften Wein aus dem Weinpaket des Badischen Winzerkellers vorstellen zu dürfen: einen Spätburgunder, der mir freundlicherweise vom Badischen Winzerkeller kostenlos zur Verkostung und zum Bloggen zur Verfügung gestellt wurde, wofür ich mich hiermit herzlich bedanke!

Der Weinbau in der Europäischen Union ist in Weinbauzonen eingeteilt. Diese haben die „vielsagenden“ Namen A, B, C I a, C I b, C II, C III a und C III b, wobei diese von kühl nach warm vergeben wurden. Fast alle deutschen Weinbaugebiete liegen in der Zone A. Die einzige Ausnahme stellt Baden dar, das wie auch das Elsaß oder die Champagne zur Zone B gehört. Das heißt, dass die EU davon ausgeht, dass es in Baden wärmer ist als im Rest Deutschlands. Wenn man so darüber nachdenkt, ist der Name „Sonnenweine“ oder „Sonnenwinzer“ also durchaus passend gewählt.

Weiterlesen