Herrenberger Hof Riesling Pfalz 2015

Grüß Gott,

DIE Rebsorte Deutschlands ist unbestreitbar der Riesling. (Auch wenn es mein fränkisches Herz schon etwas schmerzt, dass es nicht der Silvaner ist.) Aber ganz ehrlich: Das Weinland Deutschland wird außerhalb des deutschen Sprachraums quasi mit dem Riesling gleichgesetzt. Vielleicht kennt man dort noch die Scheurebe – den frechen Cousin des Rieslings – den Weißburgunder (und hoffentlich den Silvaner). Nichtsdestotrotz ist und bleibt der Riesling das Aushängeschild des deutschen Weinbaus. Darum wollen wir heute einen Riesling verkosten und zwar einen vom Herrenbergerhof.

Weiterlesen

„Rumänischer Wein“ aus Bischberg, Franken

Grüß Gott,

heute will ich Ihnen einen Wein präsentieren, den man so im Laden nicht kaufen kann. Bekannte von mir haben im eigenen Garten an der Kirchenmauer eine (oder ein paar) Weinrebe(n), aus der sie etwas Wein zum Eigenbedarf herstellen – handgepflückt und ungeschwefelt. Die Hobbywinzer stammen aus Rumänien und stellen den Wein so her, wie ihre Vorfahren ihn in Rumänien hergestellt haben. Was es für eine Rebsorte ist, die dort wächst, konnte mir leider niemand sagen. Wahrscheinlich kommt die Rebsorte aus Rumänien (vielleicht aber auch aus Franken oder woanders her^^).

Weiterlesen

2014 Silvaner Kabinett Trocken Franken

Grüß Gott,

in Deutschland unterscheidet man ja zwischen den (aufsteigenden) Qualitätsstufen (Tafel-)Wein, Landwein, Qualitätswein und Prädikatswein, wobei sich der zuletzt genannte nochmal (aufsteigend in der Qualität) in Kabinett, Spätlese, Auslese, Beerenauslese und Trockenbeerenauslese sowie (außer Konkurrenz in der Qualitätshierarchie innerhalb der Prädikatsweine) Eiswein.  Wir wollen heute einen Prädikatswein – und zwar einen Kabinett – verkosten.

Weiterlesen

Fledermaus die Zweite

Grüß Gott,

vor über einem Jahr habe ich diesen Wein – einen FLEDERMAUSWEIN – schon einmal verkostet. Wenn Sie sich fragen, ob es sinnvoll ist, den gleichen Wein öfters zu probieren, lautet die Antwort: Ja. Warum das so ist, können Sie hier nachlesen^^ In diesem Falle wollte ich schauen, wie sich der Wein entwickelt – insbesondere, weil er unfiltriert abgefüllt wurde.

Weiterlesen