Ganz, ganz besondere Weinflaschen, von denen ich mich nicht trennen konnte

Guten Tag,

vor zwei Wochen habe ich Ihnen die ganz besonderen Weinflaschen, von denen ich mich leider trennen musste, gezeigt. Heute kommt nun der nächste Teil dieser Miniserie: Die Flaschen, von denen ich mich nicht getrennt habe. Es gilt das Gleiche wie vor zwei Wochen: „Besonders“ kann ganz viele verschiedene Bedeutungen haben und dabei sowohl subjektiv als auch objektiv sein …

Weiterlesen

Ganz besondere Weinflaschen, von denen ich mich leider trennen musste

Schönen Sonntag,

irgendwann einmal, lange bevor es michaelmagwein gab, habe ich angefangen, ganz besondere Weinflaschen nach dem Leertrinken aufzuheben. „Besonders“ kann sich dabei auf

  • die Rebsorte,
  • die Qualität bzw. den Geschmack/Geruch des Weins,
  • die Anbaumethode,
  • den Winzer bzw. das Weingut,
  • die Begebenheit, unter der ich die Flasche gekauft, oder die Person, von der ich sie geschenkt bekommen habe,
  • das Etikett
  • oder etwas anderes

beziehen. Letzte Woche habe ich dann aber eingesehen, dass ich mich von ein paar Flaschen trennen muss, da es sonst zu viele werden. Diese will ich Ihnen heute zeigen. Dass diese Flaschen aussortiert wurden, heißt aber nicht, dass diese bzw. die Weine nicht besonders waren … Nein, sie waren sehr besonders, sonst hätte ich sie nicht aufgehoben. Nur habe ich jetzt den Platz zum Aufheben beschränkt und es gab eben Flaschen, die noch mehr besonders sind … (bin ein wenig traurig).

Weiterlesen