Elfenhof – Zauberhafte Weine – Gelber Muskateller 2017 fruchtig-exclusiv BURGENLAND

Guten Abend,

in vielen Weinbüchern ließt man Sätze, die aussagen, dass Bukettsorten, also insbesondere Gewürztraminer und Muskateller, für Weinfrischlinge gut geeignet sind, da diese dann leicht Aromen erkennen, aber sobald die Nase etwas geübt ist, oft schnell langweilig werden, da die Aromen zu offensichtlich sind. Auch wird quasi unterstellt, dass Weinkenner deshalb Bukettsorten nicht so hoch schätzen. Ich bin da anderer Meinung. So wie man manchmal auf ruhige, subtile klassische Musik, manchmal aber auch auf Metal oder gar auf Disco Fox und Schlager Lust hat, so hat man eben manchmal auf subtile, ruhige Weine und manchmal auf Bamm-Weine Lust. Das hat aber nichts mit der Qualität der Weine zu tun. Und weil ich eben (auch) ein Fan von Bukettsorten bin, gibt’s heute einen gelben Muskateller aus Rust am See für Sie.

Weiterlesen

Elfenhof – Zauberhafte Weine – Rote Spätlese – Blauburgunder süß

Schönen Sonntag,

es gibt so manche Weintypen, die man irgendwie nicht so oft findet bzw. trinkt. Ein solcher Typ ist der süße Rotwein. Vielleicht denkt der ein oder andere, wenn er „süßen Rotwein“ hört, an niedrigqualitativen „Schädelsprenger“. Dass süßer Rotwein aber auch hochqualitativ und sehr ansprechend sein kann, beweist der Elfenhof aus Rust am See. Und das will ich Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

Weiterlesen

Elfenhof WELSCHRIESLING exclusiv 2016 trocken

Grüß Gott,

heute wollen wir einen Welschriesling aus Österreich verkosten. Dazu gleich am Anfang der Hinweis, dass ein Welschriesling KEIN Riesling ist, sondern eine ganz andere Rebsorte, die nur einen ähnlichen Namen trägt. Ob das „Welsch“ im Namen von einer alten Bezeichnung für Norditalien oder von einem alten Wort für „falsch“ oder ganz woanders her stammt, weiß niemand so genau. Qualitativ ist der Welschriesling – auch wenn er kein Riesling ist – auf jeden Fall nicht schlecht und muss sich nicht verstecken.

Weiterlesen

Ganz, ganz besondere Weinflaschen, von denen ich mich nicht trennen konnte

Guten Tag,

vor zwei Wochen habe ich Ihnen die ganz besonderen Weinflaschen, von denen ich mich leider trennen musste, gezeigt. Heute kommt nun der nächste Teil dieser Miniserie: Die Flaschen, von denen ich mich nicht getrennt habe. Es gilt das Gleiche wie vor zwei Wochen: „Besonders“ kann ganz viele verschiedene Bedeutungen haben und dabei sowohl subjektiv als auch objektiv sein …

Weiterlesen

Ganz besondere Weinflaschen, von denen ich mich leider trennen musste

Schönen Sonntag,

irgendwann einmal, lange bevor es michaelmagwein gab, habe ich angefangen, ganz besondere Weinflaschen nach dem Leertrinken aufzuheben. „Besonders“ kann sich dabei auf

  • die Rebsorte,
  • die Qualität bzw. den Geschmack/Geruch des Weins,
  • die Anbaumethode,
  • den Winzer bzw. das Weingut,
  • die Begebenheit, unter der ich die Flasche gekauft, oder die Person, von der ich sie geschenkt bekommen habe,
  • das Etikett
  • oder etwas anderes

beziehen. Letzte Woche habe ich dann aber eingesehen, dass ich mich von ein paar Flaschen trennen muss, da es sonst zu viele werden. Diese will ich Ihnen heute zeigen. Dass diese Flaschen aussortiert wurden, heißt aber nicht, dass diese bzw. die Weine nicht besonders waren … Nein, sie waren sehr besonders, sonst hätte ich sie nicht aufgehoben. Nur habe ich jetzt den Platz zum Aufheben beschränkt und es gab eben Flaschen, die noch mehr besonders sind … (bin ein wenig traurig).

Weiterlesen

Weinlaubenhof KRACHER Burgenland Nummer 6 Trockenbeerenauslese 2008

Grüß Gott,

wie Sie, wenn Sie meinen Blog regelmäßig und aufmerksam lesen, sicherlich wissen, habe ich keine Lieblingsart von Wein. Ich bevorzuge weder ein Land, eine Region, einen Winzer, eine Rebsorte, noch einen Anbau- oder Ausbaustil. Wobei es natürlich schon Weine gibt, die eine gewisse und teils große Vorfreude bei mir auslösen, wie zum Beispiel der heutige Wein: eine Trockenbeerenauslese aus dem Burgenland.

Weiterlesen