Pinot Noir 2014 Schaffhausen, Schweiz

Grüß Gott,

der heutige Wein ist mal wieder etwas besonderes, nicht etwa wegen der Rebsorte – Spätburgunder – sondern wegen des Anbaulandes: Der Wein kommt aus der Schweiz. Und zumindest ich trinke eher selten schweizer Wein …

Das kann natürlich daran liegen, dass in der Schweiz auf „nur“ knapp 15 Tsd. ha Reben angebaut werden. Im Vergleich dazu wird in Deutschland auf knapp 100 Tsd. ha Wein angebaut, in Frankreich auf ca. 800 Tsd. ha und in Spanien auf knapp 1,2 Mio ha. Und so mancher behauptet, dass die Schweizer all ihren Wein lieber selber trinken als ihn zu exportieren. Spätburgunder, der in der Schweiz auch Blauburgunder oder Pinot noir genannt wird, ist mit knapp 4,5 Tsd. ha die meist angebaute Rebsorte der Schweiz.

Mal schauen wie er schmeckt!

Weiterlesen