Weinprobe im Südpfalzweinberg 2018, Teil 2

Guten Tag liebe Leserinnen und Leser,

heute will ich Ihnen vom zweiten Teil der kulinarischen Weinprobe im Südpfalzweinberg berichten, von der eigentlichen Weinprobe und dem zugehörigen Essen. Die Weinprobe an sich bestand aus acht Weinen, natürlich alle aus historischen Rebsorten vom weißen Räuschling bis zur Mohrenkönigin, vom grünen Adelfränkisch bis zum Grünfränkisch, vom schwarzen König bis zum mittelgroßen roten Veltliner.

Weiterlesen

Kulinarische Weinprobe im Südpfalzweinberg mit Andreas Jung (www.rebenpatenschaft.de) – Teil IX: Würzburger Pfaffenberg Adelfränkisch 2014 LWG Veitshöchheim

Grüß Gott liebe Leserinnen und Leser,

der sechste Wein der kulinarischen Weinprobe im Südpfalzweinberg war ein Adelfränkisch vom Würzburger Pfaffenberg. Adelfränkisch ist eine historische Weinrebe aus Franken, die von der LWG im Rahmen des Projekts „Alte Weinberge“ erhalten wird. Mehr zur Rebsorte finden Sie beispielsweise in diesem Artikel der LWG. Darin wird u. a. auch über die Bukettrebe, die ebenfalls Teil der kulinarischen Weinprobe war (siehe hier), sowie über den Hartblau berichtet (auch dieser war Teil der Weinprobe; der Artikel folgt noch).

Nun aber zur Verköstigung des Adelfränkisch:

Weiterlesen

Ältester Weinberg Frankens – 2012er Alter Satz – Otmar Zang – Sommerach – Eine besondere Rarität!

Grüß Gott,

kann man aus Rebstöcken, die im Jahre 1835 angepflanzt wurden, noch Wein machen? Ja! Und was für einen! Auf dem ältesten Weinberg Frankens bei Rimbach in der Nähe von Volkach wachsen so alte Reben.

Und was noch viel interessanter ist, dort wachsen wahrscheinlich 35 Rebsorten, von denen 19 heutzutage völlig unbekannt sind. Und auch die „bekannten“ haben teilweise exotische Namen:

  • Elbling
  • Heunisch
  • Ahorntraube
  • Adelfränkisch
  • Kleinweiß
  • Möhrchen
  • Fleischtraube
  • Gänsefüßler
  • Tauberschwarz
  • Putzschere
  • Räuschling
  • Honigler
  • Riesling
  • Silvaner
  • Muskateller
  • Traminer
  • + 19 ???

Die Anbaumethode Alter Satz, das heißt, dass gemeinsame Anpflanzen verschiedener Sorten in einem Weinberg, ist eine sehr alte Pflanzmethode, die den Befall der Reben durch Pilzerkrankungen und Schädlinge minimieren und dadurch den Weinberg widerstandsfähiger machen sollte. Es stellt sich die Frage nach dem Zeitpunkt der Lese, da verschiedene Sorten ja wahrscheinlich unterschiedlich reifen. In diesem Falle ist der Elbling die Hauptrebe. Das heißt, sobald der Elbling reif ist, wird gelesen. Die Trauben werden normal zu Wein verarbeitet.

Der Alte Satz-Weinberg ist heute als Genpool – für die Weinrebe aber auch für viele andere Pflanzenarten – ökologisch wertvoll. Der Weinberg wirft nur sehr wenige Bocksbeutel ab, was zusammen mit der steigenden Nachfrage (von anfänglicher Skepsis zu großer Begeisterung) dazu führt, dass der Wein schnell verkauft ist.

Und genau diesen Wein wollen wir heute verkosten…

Weiterlesen