Badischer Winzerkeller ANTIQUA Spätburgunder Trocken

Schönen guten Abend 
und nochmals einen frohen ersten Advent!

Bald ist Weihnachten, das Fest der Geburt Christi, der heiligen Nacht.

Weihnachten feiern wir natürlich ganz groß mit der Familie oder mit Freunden, mit Christbaum, Geschenken, Plätzchen und gutem Essen. Bei uns gibt es meistens Gänsebraten – die klassische Weihnachtsgans. Andere Festtagsessen sind Wild wie Rehbraten oder Hirschmedaillons, Rouladen, Rinderbraten etc. Um so ein großes Fest und das dazugehörige Festessen zu vervollkommnen darf natürlich der passende Wein nicht fehlen. Zu all den hier genannten Gerichten passt wohl ein Rotwein am besten. Kein zu dunkler, zu starker, der das Essen übertönen würde; aber auch kein wässrig-dünner, der dem Essen nicht gerecht wird. Ein Wein, der diesen wichtigen Spagat schafft, ist der heutige Spätburgunder aus Baden, der im Barrique gereift ist. Der ANTIQUA Spätburgunder Trocken ist vom Badischen Winzerkeller und wurde mir dankenswerterweise von ebendiesem kostenfrei zur Verkostung und zum Bloggen zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen

Schloss Munzingen Sekt Pinot Blanc de Noirs BRUT

Guten Abend,

mein Blog heißt zwar „Michael mag Wein“, aber wie Sie sicher wissen, mag ich nicht nur Wein. Auch Sekt – dem Wein ähnlich, aber eben doch nicht das gleiche – mag ich gerne. (Wenn Sie dazu mehr wissen wollen, schauen Sie doch mal hier, hier oder hier.)

Ich freue mich, Ihnen heute einen badischen Sekt vorstellen zu dürfen, der mir freundlicherweise vom Badischen Winzerkeller kostenlos zur Verkostung und zum Bloggen zur Verfügung gestellt wurde, wofür ich mich hiermit herzlich bedanke! Der heutige Sekt ist aus Wein aus (blauen) Spätburgundertrauben bereitet, welche jedoch im Blanc de Noirs-Verfahren vinifiziert wurden. Das Resultat ist schließlich ein weißer Sekt aus Spätburgunder. Eine kleine Anmerkung sei mir noch erlaubt: Viele Champagner werden (zumindest teilweise) nach diesem Verfahren und aus dieser Rebsorte hergestellt.

Weiterlesen

Sonnenlinie „Baden für alle“ – Hecklinger Burg Lichteneck Müller-Thurgau Trocken

Liebe Leserinnen und Leser,

ungefähr ein Achtel der Rebfläche in Deutschland ist mit Müller-Thurgau bestockt. Das ist zwar nicht mehr so viel wie vor 40 Jahren, wo noch ca. ein Viertel der Rebfläche Müller-Thurgau war, aber immer noch sehr viel. Heute wollen wir uns diesem, wie man sehen kann, sehr beliebten Wein widmen mit einer Flasche Hecklinger Burg Lichteneck Müller-Thurgau Trocken, die mir freundlicherweise vom Badischen Winzerkeller kostenlos zur Verkostung zur Verfügung gestellt wurde, wofür ich mich hiermit herzlich bedanke!

Weiterlesen

Sonnenlinie „Baden für alle“ – Breisacher Vulkanfelsen Spätburgunder Rotwein Trocken

Guten Tag,

es ist mir eine große Freude, Ihnen heute den fünften Wein aus dem Weinpaket des Badischen Winzerkellers vorstellen zu dürfen: einen Spätburgunder, der mir freundlicherweise vom Badischen Winzerkeller kostenlos zur Verkostung und zum Bloggen zur Verfügung gestellt wurde, wofür ich mich hiermit herzlich bedanke!

Der Weinbau in der Europäischen Union ist in Weinbauzonen eingeteilt. Diese haben die „vielsagenden“ Namen A, B, C I a, C I b, C II, C III a und C III b, wobei diese von kühl nach warm vergeben wurden. Fast alle deutschen Weinbaugebiete liegen in der Zone A. Die einzige Ausnahme stellt Baden dar, das wie auch das Elsaß oder die Champagne zur Zone B gehört. Das heißt, dass die EU davon ausgeht, dass es in Baden wärmer ist als im Rest Deutschlands. Wenn man so darüber nachdenkt, ist der Name „Sonnenweine“ oder „Sonnenwinzer“ also durchaus passend gewählt.

Weiterlesen

Sonnenlinie „Echt Baden“ – Baden Trocken Grauer Burgunder

Grüß Gott,

wenn man sich mit Wein nicht (gut) auskennt und man Trauben bzw. Beeren des grauen Burgunders  sieht, könnte man meinen, dass diese Rotwein ergeben. Denn die Schalen der Grauburgunderbeeren sind rötlich. Dass die Rebsorte „Grau“-Burgunder heißt, hat nichts mit der Farbe des Weines zu tun – diese ist im Normalfall weder fahl noch grau. Zu rötlichen Beeren sagt man in der Weinsprache lieber grau, da rötlich etwas anderes ist als rosa und als rot. Der graue Burgunder ist eine Mutation des Spätburgunders (Pinot noir), der eben weiße statt rote Weine ergibt. Synonyme bzw. anderssprachige Bezeichnungen für den grauen Burgunder bzw. Grauburgunder sind Ruländer, Pinot gris und Pinot grigio. Heute darf ich Ihnen einen grauen Burgunder aus Baden vorstellen, der mir freundlicherweise vom Badischen Winzerkeller kostenlos zur Verkostung zur Verfügung gestellt wurde, wofür ich mich hiermit herzlich bedanke!

Weiterlesen

Sonnenlinie „Echt Baden“ – Baden Fruchtig Rotling

Guten Tag liebe Leserinnen und Leser,

in den vergangenen Tagen habe ich Ihnen aus dem Weinpaket des Badischen Winzerkellers schon einen Spätburgunder und einen Spätburgunder Weißherbst vorgestellt. Ein Weißherbst ist ja, wie ich in dem entsprechenden Beitrag erklärt habe, ein besonderer Rosé – hat also eine rosa Farbe. Auch ein Rotling ist ein rosafarbener Wein, der allerdings ganz anders hergestellt wird. Es werden dafür weder nur blaue Trauben verwendet (wie für den Rosé), noch wird Weißwein und Rotwein gemischt. Bei einem Rotling werden Weißwein- und Rotweintrauben gemeinsam vinifiziert. Die Idee dabei ist die einer Legierung: Der Winzer will aus beiden Welten – der des Weißweins und der des Rotweins – das jeweils Beste miteinander verbinden. Und quasi automatisch wird der Wein rosafarbig. Und wenn der Kellermeister die Rebsorten mit Bedacht wählt, wird die Farbe oftmals sehr schön – wie bei dem Wein des Badischen Winzerkellers, den ich Ihnen heute vorstellen darf und der mir freundlicherweise vom Badischen Winzerkeller kostenlos zur Verkostung zur Verfügung gestellt wurde, wofür ich mich hiermit herzlich bedanke!

Weiterlesen

Sonnenlinie „Echt Baden“ – Baden Trocken Spätburgunder Rotwein 2017

Grüß Gott,

heute präsentiere ich Ihnen den zweiten Wein aus dem Weinpaket des Badischen Winzerkellers: einen Spätburgunder! Die Rebsorte Spätburgunder, die auf französisch Pinot noir und auf italienisch Pinot nero heißt, gibt es vermutlich schon seit über 2000 Jahren. Sie gilt als eine der bedeutendsten und besten Rotweinsorten weltweit und sie gehört auch zu meinen Lieblingssorten^^. Da Deutschland an der Rebfläche gemessen hinter Frankreich und den USA auf Platz drei der Spätburgunder-Länder liegt, freue ich mich, heute einen deutschen – genau genommen: einen badischen – Spätburgunder mit Ihnen trinken zu dürfen, der mir dankenswerterweise vom Badischen Winzerkeller kostenfrei zur Verkostung und zum Bloggen zur Verfügung gestellt wurde. 

Weiterlesen