THE SPLASH MOSEL-RIESLING ALTE REBEN MADE IN GERMANY

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sonntag!

Einst war deutscher Riesling vom Rhein – in der englischsprachigen Weilt als ‚Rhine Wine‘ bekannt – und seinen Zuflüssen, allen voran von der Mosel, ein Inbegriff für höchstklassigen Weingenuss. Später kam allerdings eine Zeit, in der viele Winzer auf Masse statt auf Klasse gesetzt haben … und damit nahm unweigerlich auch der Ruf des deutschen Rieslings Schaden. Diese Zeiten sind zum Glück lange vorbei. Die Qualität des deutschen Rieslings ist (in den allermeisten Fällen) wieder da, wo sie sein sollte: in der Weltspitze. Bis sich auch sein Ruf wieder so weit erholt, dass man ihn vor so manchem französischen Schaum- oder Rotwein nennt, wird es vermutlich aber noch etwas dauern. Die deutschen Winzer müssen über Jahrzehnte durchweg höchste Qualität liefern, bis sich diese – die Qualität des Rieslings – wieder ins kollektive Bewusstsein der Verbraucher einprägt. Wobei natürlich auch die altbekannte Weisheit „Wer nicht wirbt, der stirbt!“ gilt. Weingüter müssen Spitzenprodukte erzeugen und nicht nur den (potentiellen) Kunden, sondern auch allen anderen immer wieder erklären, was ihre Produkte so besonders, einzigartig, gut macht. In beiden Kategorien – Qualität und Kundeninformation – schreitet unser heutiger Wein mit großen Schritten voran. Der Mosel-Riesling wurde mir freundlicherweise von Rocchi PR, München, kostenfrei zum Verkosten und Bloggen im Rahmen eines Produkttestes zur Verfügung gestellt. Ich sage an dieser Stelle ganz herzlich danke dafür!

Hier einige der Key-Facts, die mir sofort beim ersten Lesen der Weininfos in Erinnerung geblieben sind:

  • Spontan vergoren – ohne Zuchthefe
  • Vom VDP-Weingut St. Urbans-Hof in Leiwen – Winzer: Nik Weis
  • Extreme Steilhänge mit Schieferböden
  • Handgelesen
  • Alte Reben
  • 50 Cent-Spende pro Flasche an Wasserprojekte in bedürftigen Ländern
  • Moderne Kundenkommunikation – in der nicht nur Attribute wie ‚verrucht‘ und ‚prall‘ vorkommen, sondern auch auf den ‚Flasche Leer Effekt (FLE)‘ eingegangen wird ;-D

Schon beeindruckend, was Philipp Bongartz und Thiemo Dürbaum da auf die Beine gestellt haben!

Weiterlesen

Schneider RIESling 2018 – Belvini

~ WERBUNG ~

Schönen Abend liebe Leser,

auch wenn es mich als Franke schon etwas Überwindung kostet es zuzugeben, DIE deutsche Rebsorte schlechthin ist nicht der Silvaner sondern der Riesling. Weltweit standen 2010 ca. 44,7 % der Rieslinganbaufläche in Deutschland und andersherum betrachtet waren 2018 ca. 23,3 % der deutschen Weinbaufläche mit Riesling bestockt. Auf Platz zwei der Rangliste der Rieslingstaaten stand 2010 übrigens mit 9,7 % die USA und auf Platz zwei der Rebsorten in Deutschland lag 2018 mit 11,7 % der Müller-Thurgau (oder auch Rivaner genannt). In der Pfalz lag der Riesling mit 24,9 % sogar über dem Bundesschnitt (und natürlich immer noch auf Platz eins). Aus der Pfalz kommt auch unser heutiger Wein (www.belvini.de/markus-schneider-riesling.html) vom Weingut Schneider, der mir freundlicherweise von Belvini.de kostenfrei zum Verkosten und Bloggen zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank dafür!

Weiterlesen

TESCH „Sonne“ Riesling Beerenauslese 2018 Prädikatswein

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

für viele Weintrinker stellt sich die Frage: rot oder weiß? Dass das eine unzureichende Klassifizierung der Weinwelt ist, ist völlig klar. Es fehlen neben bekannten Weinarten wie Rosé oder Schaumwein auch unbekanntere wie Rotling, Dessert- oder Süßwein; ganz abgesehen davon, dass die Vielfalt unter Weißweinen und Rotweinen riesengroß ist, wenn man Herkunft, Rebsorte, Winzer, Herstellungsverfahren etc. berücksichtigt. Wir wollen uns heute dem süßen Dessertwein zuwenden, der zurzeit vielleicht ein bisschen aus der Mode gekommen ist. Vielleicht kann ich ja mit meiner heutigen Beschreibung einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass Süß- und Dessertweine ihr wohlverdientes Revival erleben.

Weiterlesen

Stefan Goger 2016er Sander Kronberg Riesling Kabinett trocken

Guten Abend liebe Leserinnen, liebe Leser,

wenn man im Ausland von deutschem Wein redet, denken fast alle an Weißwein und wahrscheinlich über 95% der Leute an Riesling. Dass die Weinvielfalt in Deutschland viel größer ist, brauche ich Ihnen nicht erklären. Und Sie wissen auch, dass in manchen Regionen nicht der Riesling die typische Rebsorte ist. So ist die Ahr berühmt für ihre Früh- und Spätburgunder, Württemberg für seine Lemberger und Trollinger und Franken natürlich für den Silvaner. Nichtsdestotrotz gibt es auch in Franken Riesling, wie zum Beispiel der heutige, im neuen Bocksbeutel abgefüllte 2016er Sander Kronberg Riesling Kabinett trocken vom Weingut Goger aus Sand am Main. Der Wein wurde mir freundlicherweise kostenfrei zum Verkosten und Bloggen vom Weingut Goger zur Verfügung gestellt, wofür ich mich hiermit herzlich bedanke.

Weiterlesen

TESCH Weißes Rauschen 🎸 RIESLING trocken 2018 für DIE TOTEN HOSEN

Guten Tag,

morgen ist Ostern, ein ganz besonderes Fest im Jahreslauf, das Fest der Auferstehung Jesu. Passend zum besonderen Fest darf ich Ihnen einen besonderen Wein, der vom Weingut TESCH mit dem Label „TESCH für DIE TOTEN HOSEN“ gekeltert wird, vorstellen. Der TESCH Weißes Rauschen ist nicht nur wegen seiner Qualität etwas besonderes, sondern auch weil er seit nunmehr zehn Jahren DIE TOTEN HOSEN begleitet. Der Wein wurde mir freundlicherweise kostenlos zum Verkosten und zum Bloggen vom Weingut TESCH zur Verfügung gestellt, wofür ich mich ❤️-lich bedanke.

Weiterlesen

„So kochen junge Winzer“ Das zweite Kochbuch der Generation Riesling 👨‍🍳👩‍🍳🍇

Guten Tag,

heute darf ich Ihnen das zweite Kochbuch der Generation Riesling von Alexander Schreck und Carsten M. Stammen vorstellen, das mir freundlicherweise kostenlos zum Probelesen/-kochen und zum Bloggen von der Generation Riesling zur Verfügung gestellt wurde, wofür ich mich ❤️-lich bedanke. Die Generation Riesling (www.generationriesling.de) ist ein Zusammenschluss von ca. 500 jungen, d. h. maximal 35 Jahre alten, Winzern, die sich ganz klar der Qualität von Weinen zusammen mit internationaler Ausrichtung und Öffentlichkeitsarbeit verschrieben haben. Es ist nicht so, dass diese Winzer nur Riesling kultivieren; Riesling wird hier vielmehr als Synonym für deutschen Wein schlechthin verstanden. Sechzig von diesen jungen Winzern haben ihre Lieblingsrezepte zu dem zweiten Kochbuch der Generation Riesling zusammengetragen, darunter auch eine Weinkönigin und eine -prinzessin.

Weiterlesen