Cantina di Carpi e Sorbara 03 | Novecento Terre dei Pio Il Santa Croce

Grüß Gott,

kennen Sie einen Hit des Musikers Stephan Remmler aus dem Jahre ’86? Richtig: Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei. Und so hat diese wunderbare Lambrusco Serie „Carpi e Sorbara“, die mir wirklich sehr viel Spaß gemacht hat, ein Ende. Zum Abschluss gibt es heute den 03 | Novecento, der mir freundlicherweise kostenfrei zum Bloggen und Verkosten von der Cantina di Carpi e Sorbara zur Verfügung gestellt wurde. Vielen herzlichen Dank dafür!

Weiterlesen

Lambrusco Salamino di Santa Croce d.o.p. SECCO CANTINA DI SORBARA

Grüß Gott,

Nummer fünf von sechs aus dem Weinpaket der Cantina di Carpi e Sorbara ist heute an der Reihe. Es handelt sich wieder um einen Lambrusco. Und obwohl ich eigentlich nicht schon wieder schreiben will, dass Lambrusco-Weine einen zu schlechten Ruf haben, der daher kommt, dass es leider immer noch viele Weinproduzenten gibt, die auf Masse statt auf Klasse setzen, und dass es Lambruscos gibt, so wie diesen hier, die qualitativ echt viel bieten können, habe ich es jetzt trotzdem mit diesem Satz gemacht. So bleibt mir nur zu erwähnen, dass mir die Flasche freundlicher- und dankenswerterweise kostenfrei zum Zwecke des Verkostens und Bloggens von der Cantina di Carpi e Sorbara zur Verfügung gestellt wurde.

Weiterlesen

Elfenhof – Zauberhafte Weine – Rote Spätlese – Blauburgunder süß

Schönen Sonntag,

es gibt so manche Weintypen, die man irgendwie nicht so oft findet bzw. trinkt. Ein solcher Typ ist der süße Rotwein. Vielleicht denkt der ein oder andere, wenn er „süßen Rotwein“ hört, an niedrigqualitativen „Schädelsprenger“. Dass süßer Rotwein aber auch hochqualitativ und sehr ansprechend sein kann, beweist der Elfenhof aus Rust am See. Und das will ich Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

Weiterlesen

46 | NOVECENTO Corte del Poggio Il Mantovano CANTINA DI CARPI E SORBARA

Liebe Freunde von michaelmagwein!

Mit viel Freude stelle ich Ihnen heute den zweiten Wein aus dem Weinpaket der Cantina di Carpi e Sorbara vor.

Eine sanfte grüne Hügellandschaft, Zypressen und eine Osteria in einem Renaissance-Gebäude – das wäre doch jetzt ein Traum! Den passenden Wein zu den Strozzapreti, die wir in unserem Traum essen könnten, stelle ich Ihnen heute vor. Es ist ein Lambrusco Mantovano DOP Frizzante Secco. Er hat den schönen Namen „46 | NOVECENTO Corte del Poggio Il Mantovano“ und wurde mir freundlicherweise zum Verkosten und Bloggen von der Cantina di Carpi e Sorbara kostenfrei zur Verfügung gestellt, wofür ich hiermit meinen herzlichsten Dank ausspreche.

Weiterlesen

Cantina di Vicobarone GUTTURNIO DOC Frizzante

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

in der Weinlieferung der Cantina di Vicobarone waren sechs verschiedene Weine. Heute stelle ich Ihnen den sechsten dieser Weine vor, den Gutturnio DOC Frizzante. Man könnte jetzt vielleicht denken, dass das heute der letzte Beitrag dieser Serie ist. Weit gefehlt! Zum Glück habe ich von jedem Wein zwei Flaschen erhalten, sodass ich nach genügend langer Lagerung Ihnen die Weine nochmals präsentieren kann.

Es ist hauptsächlich ein roter Wein, der noch aus erster Gärung sprudelt, aus Italien bekannt: der Lambrusco (zu dem ich gerade auch eine Serie schreibe bzw. verkoste). Dieser kommt aus der Emilia-Romagna. Heute will ich Ihnen einen anderen Rotwein aus der gleichen Region, der ebenfalls aus erster Gärung sprudelt, vorstellen, den Gutturnio DOC der Cantina di Vicobarone, der aus den Rebsorten Barbera und Croatina gekeltert wurde. Dieser wurde mir freundlicherweise kostenfrei zum Verkosten und Bloggen von der Cantina di Vicobarone zur Verfügung gestellt, wofür hiermit ein herzlicher Dank ergeht!

Weiterlesen

PLEIONE Gutturnio DOC Classico Riserva Cantina di Vicobarone

Ich wünsche Ihnen einen schönen guten Abend,

an dem ich das Vergnügen habe, Ihnen einen italienischen Rotwein, der auch die typischen Rotweinaromen, aber mehr noch Himbeer- und Himbeermarmeladennoten aufweist, vorstellen zu dürfen. Der PLEIONE Gutturnio DOC Classico Riserva Cantina di Vicobarone wurde mir freundlicherweise kostenlos zum Verkosten und Bloggen von der Cantina di Vicobarone zur Verfügung gestellt, wofür ich mich hiermit herzlich bedanke.

Weiterlesen

lambrusco Grasparossa di Castelvetro d.o.p. AMABILE CANTINA DI SORBARA

Grüß Gott,

wie Sie sich sicher denken können, besitze ich ein Sommeliermesser. Im Prinzip ist das ein Korkenzieher, mit dem man mittels eines Hebelprinzips (mehrstufig) den Korken aus der Flasche ziehen kann. Den Namen Messer hat es, weil oben ein kleines, gebogenes, an ein Pilzmesser erinnerndes Messerchen ist, mit dem man z. B. die Schrumpfkappe über einem Korken aufschneiden kann. Oft braucht man das heutzutage nicht mehr; entweder haben die Flaschen gar keine Schrumpfkappe oder aber es befindet sich ein Aufreißbändchen daran. Und so habe ich das Messerchen an meinem Sommeliermesser auch noch nicht oft gebraucht, weswegen mir immer sehr auffällt, wenn ich es doch mal verwende. So etwa bei dem Wein, den ich Ihnen heute vorstellen darf: ein Lambrusco.

Wie ich im entsprechenden Unboxingvideo schon gesagt habe, hat der Ruf des Lambruscos etwas gelitten, da oft sehr einfache Lambruscos von Pizzalieferdiensten als Werbegeschenke verschenkt werden. Dass Lambrusco aber mehr kann, wird in den letzten Jahren wieder stärker beworben und das zeigt auch unser heutiger Wein, der lambrusco Grasparossa di Castelvetro d.o.p. AMABILE CANTINA DI SORBARA, der mir freundlicherweise von der Cantina di Carpi e Sorbara kostenlos zum Verkosten und zum Bloggen zur Verfügung gestellt wurde, wofür ich mich herzlich bedanke!

Weiterlesen