Tilman 2015 FRANKEN domina trocken

Schönen Abend,

1927 wurde von Peter Morio der Spätburgunder mit dem blauen Portugieser gekreuzt. Und heraus kam die Domina. Manche Menschen finden den Namen ja komisch und kichern dann verstohlen. Ich weiß aber auch nicht genau warum. Wahrscheinlich denken sie dabei an Frauen, die als Domina bezeichnet werden, und stellen sich diese vor. Aber warum man kichert, wenn man sich eine Domina – also eine Klostervorsteherin – vorstellt, verstehe ich auch nicht ganz.

Weiterlesen

2018 SPÄTBURGUNDER Bereich Meißen WINZER MEISSEN

Schönen Abend,

wie Sie in meinem letzten Beitrag erfahren haben, war ich neulich im Kloster St. Marienthal in Ostritz. Dort an der Neiße ist im Übrigen der östlichste Weinberg Deutschlands angepflanzt – aber dazu in einem späteren Beitrag mehr. Nun erst mal so viel, dass ich im Klosterladen (… habe ich schon erwähnt, dass ich den ausgesprochen schön fand?) nicht nur den Traminer, sondern auch einen Spätburgunder aus Sachsen gekauft habe (und noch viele andere Sachen, wie Bücher, Seifen, Kerzen). Heute will ich mit Ihnen diesen Spätburgunder verkosten.

Weiterlesen

Bodegas Alenur Terraventus Edición del Autor Tempranillo 2.017

Guten Abend,

wenn man nach der größten Weinbaunation sucht – und dabei nicht etwa ideelle Größe, sondern harte Fakten zählen lässt – ist die Antwort nicht eindeutig. Am meisten Wein (gemessen in Hektolitern; Stand: 2016) produziert Italien vor Frankreich, Spanien, USA, Australien und China (Deutschland ist übrigens auf Platz 10). Die größte Rebfläche dagegen hat (Stand: 2019) Spanien vor China, Frankreich, Italien, Türkei und USA (hier ist Deutschland auf Platz 18. Andere Statistiken (produzierter Wein in Geldeinheiten gemessen oder ähnliches) liegen mir derzeit leider nicht vor – wären aber auch spannend. Aber zurück zum Thema: Spanien liegt in beiden Statistiken in den Top drei und einmal davon sogar auf der Pole-Position. Gemessen daran muss ich ja zugeben, dass spanische Weine auf meinem Blog – ich drücke es mal euphemistisch aus – eher unterrepräsentiert sind. Daran will ich nun etwas ändern und deshalb verkosten wir heute zusammen einen Spanier.

Weiterlesen

Contessa Carola – Primitivo di Manduria 2011 DOC

Guten Abend liebe Leserinnen und Leser,

manche Rebsorten trinkt man am besten ein oder zwei Jahre nach der Lese, andere sollte man vier, fünf oder sechs Jahre lagern, damit sie zu voller Größe kommen,und wieder andere brauchen acht oder zehn Jahre oder noch länger, bis sie trinkreif sind. Primitivo ist eine der Rebsorten, die alles kann. Er kann jung – also ohne Lagerung – genossen werden, hat aber gleichzeitig ein großes Lagerpotential, d. h., er reift mit dem Alter und wird dabei tiefer, weicher, samtiger. Da alles ein Geben und nehmen ist, verliert er natürlich auch etwas: die Fruchtigkeit lässt ein wenig nach. Und natürlich birgt das Lagern auch immer die Gefahr, dass es zu lange ist, und der Wein schal oder im schlimmsten Falle sogar schlecht wird. Ein deutliches Zeichen für die Lagerung ist übrigens der Wandel der Farbe. Während junge Rotweine oft lila oder purpur sind, sind viele alte backstein oder scharlach. Ich will Ihnen heute einen Primitivo von 2011 zeigen, der durch die Lagerung eine große Harmonie und Samtigkeit erlangt hat. Seine Tannine sind weich und rund. Dennoch ist noch eine schön ausgeprägte rote Frucht vorhanden. Wobei ich erwähnen möchte, dass meiner Vermutung nach eine weitere Lagerung keinen Gewinn mehr bringt. Freuen Sie sich also mit mir auf diesen Primitivo, der ziemlich lange gelagert wurde.

Weiterlesen

Tenuta Iuzzolini TERRA MIA MURANERA Calabria IGT – zur Erinnerung an Papa Gullo

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

heute stelle ich Ihnen eine Cuvée aus den Rebsorten Merlot, Cabernet Sauvignon, Gaglioppo und Magliocco aus Kalabrien vor, das ist die Region ganz an der Spitze des italienischen Stiefels. Der Wein wurde mir freundlicherweise kostenfrei im Rahmen eines Produkttests zum Verkosten und Bloggen vom Ristorante Cucina Italiana in Wendelstein zur Verfügung gestellt. ❤️-lichen Dank!

Weiterlesen

ANCYRA KAVAKLIDERE® KALECİK KARASI CENTRAL ANATOLIA

Guten Abend liebe Leserinnen und Leser,

wir sind, wie Sie sicher wissen, auf unserer Weinentdeckungsreise quer durch die Türkei. Nachdem wir schon mit zwei Roten, und je einem Weißen und einem Rosé in neue Aromenwelten und -kompositionen eintauchen durften, genießen wir nun den dritten Roten. Ich freue mich schon darauf! Der Wein wurde mir freundlicherweise, wie auch das gesamte Weinpaket, kostenfrei als Produkttest zum Verkosten und Bloggen von Sarap.Online zur Verfügung gestellt. Ich sage an dieser Stelle nochmals ❤️-lichen Dank dafür.

Weiterlesen

Sulva GELİBOLU YARIMADASI GALLIPOLI PENINSULA Boğazkere Öküzgözü 2017 GÜNEY PLATEU

Ich wünsche Ihnen einen wunderbaren guten Abend,

wie Sie wissen, verkosten wir zur Zeit ein Weinpaket mit türkischen Weinen. Nach einem roten Öküzgözü und einem weißen Sultaniye kommt nun wieder ein Roter an die Reihe: eine Cuvée von Boğazkere und der uns schon bekannten Rebsorte Öküzgözü. Seien Sie mit mir also wieder einmal gespannt darauf, in völlig neue, faszinierende Weinwelten einzutauchen! Die Cuvée sowie das gesamte Weinpaket wurde mir dankenswerterweise kostenfrei zum Verkosten und Bloggen im Rahmen eines Produkttestes von Sarap.Online zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen

Doluca DLC ÖKÜZGÖZÜ 2016 Trockener Rotwein

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sonntag,

nach dem Sie gestern wahrscheinlich mein neuestes Unboxing-Video, in dem ich ein Weinpaket von Sarap.Online öffne, angesehen haben, sind Sie vermutlich auch schon super gespannt auf meine Verkostungsbeiträge hier auf michaelmagwein.wordpress.com, in denen ich die türkischen Weine vorstelle. Deswegen will ich Sie nicht länger auf die Folter spannen und Ihnen heute den ersten Wein aus dem Paket, einen Öküzgözü, präsentieren. Der Wein wurde mir, wie auch das gesamte Weinpaket, im Rahmen eines Produkttests zum Zwecke des Verkostens und des Bloggens von Sarap.Online kostenfrei zur Verfügung gestellt, wofür ich mich hiermit herzlich bedanke!

Weiterlesen

Unboxing „Sarap.Online“ Türkischer Wein

~WERBUNG~

Guten Abend,

vor Kurzem hat mich Bernd Hartmann von Sarap.Online angeschrieben und angemerkt, dass ihm aufgefallen ist, dass unter der Kategorie Weinbesprechung auf meinem Blog die Türkei noch gar nicht vertreten sei. Er erklärte mir, dass viele Leute gar nicht wüssten, dass in der Türkei Wein hergestellt wird und dass die allermeisten Menschen, die er trift, noch nie einen türkischen Wein getrunken hätten. Auch wenn ich wusste, dass es in der Türkei Weinbau gibt – wenngleich fast alle Trauben als Tafeltrauben verkauft (oder vielleicht auch für die Weinbeerenproduktion verwendet) werden – musste ich zugeben, noch nie einen Wein aus der Türkei getrunken bzw. verkostet zu haben. Kurzum fragte er mich, ob ich nicht Lust hätte, ein paar türkische Weine zu verkosten – und so schickte er mir ein Päckchen zu. Das Weinpaket wurde mir kostenfrei zum Zwecke des Verkostens und des Bloggens im Rahmen eines Produkttests von Sarap.Online zur Verfügung gestellt, wofür ich mich hiermit ❤️-lich bedanke!

Hier finden Sie den Link zum Unboxing-Video auf Youtube:

Weiterlesen

Stefan Goger 2010er Cabernet Sauvignon Kabinett im Barrique gereift

Guten Abend liebe Leserinnen und Leser von michaelmagwein.wordpress.com,

die Rebsorte Cabernet Sauvignon ist hierzulande relativ unbekannt. Seltsam eigentlich, da sie mit über 250 tausend Hektar weltweit auf einem Spitzenplatz – wenn nicht sogar auf Platz eins – liegt. Vielleicht liegt ihre Unbekanntheit auch daran, dass in Deutschland lediglich ca. 300 Hektar mit ihr bestockt sind. Ungefähr drei davon liegen in Franken, wo unser heutiger Wein herkommt. Genießen Sie also mit mir einen Cabernet Sauvignon vom Sander Kronberg, der mir freundlicherweise vom Weingut & Hotel Goger aus Sand am Main kostenfrei zum Verkosten und zum Bloggen zur Verfügung gestellt wurde. ❤️-lichen Dank nach Sand!

Weiterlesen