TESCH Laubenheimer St. Remigiusberg 🍊 RIESLING trocken 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

der heutige Wein kommt von einer der kleinsten Einzellagen der Nahe, vom St. Remigiusberg, der nach dem heiligen Fürstabt von Reims der ehemals dort ansässigen Benediktiner benannt wurde. Auf verwittertem Vulkangestein und eisendurchzogenen Lehm erbringen die Rieslingreben niedrigste Erträge, doch höchsten Extrakt. Ich freue mich, Ihnen diesen Riesling präsentieren zu dürfen, der mir freundlicherweise kostenlos zum Verkosten und zum Bloggen vom Weingut TESCH zur Verfügung gestellt wurde, wofür ich mich ❤️-lich bedanke.

Weiterlesen

Badischer Winzerkeller ANTIQUA Spätburgunder Trocken

Schönen guten Abend 
und nochmals einen frohen ersten Advent!

Bald ist Weihnachten, das Fest der Geburt Christi, der heiligen Nacht.

Weihnachten feiern wir natürlich ganz groß mit der Familie oder mit Freunden, mit Christbaum, Geschenken, Plätzchen und gutem Essen. Bei uns gibt es meistens Gänsebraten – die klassische Weihnachtsgans. Andere Festtagsessen sind Wild wie Rehbraten oder Hirschmedaillons, Rouladen, Rinderbraten etc. Um so ein großes Fest und das dazugehörige Festessen zu vervollkommnen darf natürlich der passende Wein nicht fehlen. Zu all den hier genannten Gerichten passt wohl ein Rotwein am besten. Kein zu dunkler, zu starker, der das Essen übertönen würde; aber auch kein wässrig-dünner, der dem Essen nicht gerecht wird. Ein Wein, der diesen wichtigen Spagat schafft, ist der heutige Spätburgunder aus Baden, der im Barrique gereift ist. Der ANTIQUA Spätburgunder Trocken ist vom Badischen Winzerkeller und wurde mir dankenswerterweise von ebendiesem kostenfrei zur Verkostung und zum Bloggen zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen

TESCH Laubenheimer Karthäuser 🍍 RIESLING trocken 2017

Einen schönen ersten Advent Ihnen allen!

Heute habe ich das große Vergnügen, Ihnen den vierten Wein aus der Riesling-Lagenbox von Tesch, den Laubenheimer Karthäuser Riesling trocken, der mir freundlicherweise kostenlos zum Verkosten und zum Bloggen vom Weingut TESCH zur Verfügung gestellt wurde, wofür ich mich ❤️-lich bedanke, vorzustellen. Ich bin wirklich fasziniert, wie unterschiedlich die Charakteristiken der Weine in der Riesling-Lagenbox sind, da sie doch alle nah beieinander gewachsen, alle von der Rebsorte Riesling und alle vom selben Weingut ausgebaut sind. Der Boden, die Lage, das Terroir, … ist eben wirklich wichtig und prägend für einen guten Wein. Weiterlesen

Schloss Munzingen Sekt Pinot Blanc de Noirs BRUT

Guten Abend,

mein Blog heißt zwar „Michael mag Wein“, aber wie Sie sicher wissen, mag ich nicht nur Wein. Auch Sekt – dem Wein ähnlich, aber eben doch nicht das gleiche – mag ich gerne. (Wenn Sie dazu mehr wissen wollen, schauen Sie doch mal hier, hier oder hier.)

Ich freue mich, Ihnen heute einen badischen Sekt vorstellen zu dürfen, der mir freundlicherweise vom Badischen Winzerkeller kostenlos zur Verkostung und zum Bloggen zur Verfügung gestellt wurde, wofür ich mich hiermit herzlich bedanke! Der heutige Sekt ist aus Wein aus (blauen) Spätburgundertrauben bereitet, welche jedoch im Blanc de Noirs-Verfahren vinifiziert wurden. Das Resultat ist schließlich ein weißer Sekt aus Spätburgunder. Eine kleine Anmerkung sei mir noch erlaubt: Viele Champagner werden (zumindest teilweise) nach diesem Verfahren und aus dieser Rebsorte hergestellt.

Weiterlesen

ALBIG Cabernet Sauvignon Blanc de Noir

Guten Tag,

kann ein Dorf Wein machen? So eine komische Frage, oder? Und vielleicht noch unerwarteter als diese Frage ist die Antwort: ja! Denn „Ein Dorf macht Wein“ ist ein Projekt aus Rheinhessen, in dem Familien, Freunde und Nachbarn gemeinsam in einer Genossenschaft Wein machen. Das Dorf heißt Albig. Als ich den Namen gelesen habe, dachte ich mir, dass ich das noch nie gehört habe. Genau das wiederum hat der Kellermeister Harald Eller wohl auch antizipiert, denn er schrieb mir so etwas wie: Das ist ein Wein aus Hab ich noch nie gehört. Ist aber nicht so schlimm: Albig liegt in der Nähe von Alzey und das wiederum ist in der Weinwelt gar nicht so unbekannt. Besonders stolz ist der „Kellermeister aus Leidenschaft“ darauf, dass sein 2017er Cabernet Sauvignon Blanc de Noir mit GOLD Extra bei der DLG Bundesweinprämierung ausgezeichnet wurde und damit zu den zehn besten getesteten trockenen Weißweinen des Jahrgangs bei der Bundesweinprämierung gehört, weshalb er mir auch eine Flasche davon kostenlos zur Verkostung und zum Bloggen zugeschickt hat, wofür ich mich hiermit herzlich bedanke!

Weiterlesen

2016er Volkacher Kirchberg Kerner Spätlese feinherb FRANKEN

Schönen guten Tag liebe Leser und Leserinnen von michaelmagwein.wordpress.com,

kennen Sie die Rebsorte „Kerner“? Sie wurde 1929 aus rotem Trollinger und weißem Riesling von August Herold in Lauffen am Neckar in einer Außenstelle der staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg gezüchtet und 1969 unter Sortenschutz gestellt und in die Sortenliste eingetragen. Ursprünglich hieß sie nach der Farbe des Weines und dem Nachnamen des Züchters „Weißer Herold“. Irgendwann hat man den Wein einer bekannten Persönlichkeit zu Ehren umbenannt. Die Persönlichkeit war der schwäbischen Dichter Justinus Kerner, der in Weinsberg lebte, und so hieß seit damals die Rebsorte Kerner. Das wichtigste Land für den Kerner ist Deutschland (mit großem Abstand vor Japan (!) und ein paar anderen Ländern, die allerdings nur wenig Rebfläche mit Kerner bestockt haben). In Deutschland geht die Kerner-Fläche stark zurück; die wichtigsten Regionen in Deutschland für den Kerner sind (in der Reihenfolge): die Pfalz, Rheinhessen, Württemberg, die Mosel, Franken und die Nahe.

Weiterlesen